Der kurze Gedankengang des Zauberers

Aus der beliebten Reihe Artikel von Roland Noé, in denen inhaltliche Mängel durch aufrührerisches Wutbürger-Vokabular wettgemacht werden sollen‘:

Pro-Abtreibungs-Propaganda der übelsten Sorte […] Wieder einmal missbraucht in Österreich eine Studentenvertretung ihre Position […] linkslinker Ideologie […] umstrittenen Filmvorführung […] In dem angeblichen Dokumentarfilm […] in diesem angeblichen Dokumentarfilm […] das umstrittene Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch im 15. Wiener Gemeindebezirk […] Zwangs-Mitgliedsbeitrag der Studenten


2 Antworten auf „Der kurze Gedankengang des Zauberers“


  1. 1 diskordianerpapst 27. November 2012 um 13:22 Uhr

    Die inflationäre, im Übrigen umstrittene ;-) , Verwendeung des Wörtchens „umstritten“, kann nicht darüber hinweg täuschen, dass alles was Herrn Noé oder seiner Redaktion nicht in den Kram passt als „Umstritten“ bezeichnet wird.

    Eine lächerliche und ziemlich billige Masche.

    Wahrscheinlich hat die gesamte Redaktion ein Macro (Ctrl+Alt+u) angelegt.

  2. 2 suennerklaas 27. November 2012 um 13:33 Uhr

    Eine bemerkenswerte Aneinanderreihung von Plattitüden, gewürzt mit irgendwelchem Bildmaterial, herausgeholt aus der Mottenkiste. An Roland Noé ist doch anscheinend ein echter Satiriker verloren gegangen. Aber anscheinend ist ja sauberes Argumentieren nicht so seine Stärke. Im Grunde ist der Artikel ein Paradebeispiel dafür, wie man seine Gegener NICHT überzeugt, sondern genau das Gegenteil von dem erreicht, was man erreichen will.

    @diskordianerpapst
    Im Duktus von Kath.net sind die Synonyme von „Umstritten“ „Linksgrün“ und „Liberal“.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× fünf = zwanzig