Expertenverschwörungstheorie zu George W. Bush

kath.net-Forist „karl“ antwortet User „herzrosenduft“, der die kluge Frage in den Raum stellte, ob Obamas liberale Abtreibungsgesetze ursächlich gewesen sein könnten für Hurricane Sandy und den „Fall der USA als Weltmacht“:

Nein, all das (Hurikans, Trockenheit, Obama…) sind biblische Plagen die von Präsident Bushs Irak-Krieg hervorgerufen wurden.
Erzbischof Martino hat damals bereits vor den Folgen von Bushs agieren gewarnt:

Vor „biblischen Plagen“ als Folge eines Irak-Kriegs hat der Präsident des Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden („Iustitia et Pax“), Erzbischof Renato Martino, in einem Interview mit Radio Vatikan gewarnt.

http://religionv1.orf.at/projekt02/news/…_martino_fr.htm

Also: Eine Strafe Gottes ist das alles schon – aber schuld ist natürlich der vorherige Präsident.

Nachtrag: Der Beitrag von „karl“ könnte ironisch gemeint sein, dennoch ist auf Poe’s Law zu verweisen: Ohne eindeutige Hinweise ist zwischen Satire und Fundamentalismus kaum zu unterscheiden.


4 Antworten auf „Expertenverschwörungstheorie zu George W. Bush“


  1. 1 diskordianerpapst 07. November 2012 um 0:24 Uhr

    Mal ganz abgesehen davon das Romney keine klare Position zur Abtreibung hat, eher einige seiner Parteifreunde, besonders wenn eine Vergewaltigung Ursache ist:
    http://brainwrap.com/various/gop_rape_advisory_single_column.gif

    Wenn es um Abtreibung geht ist es seltsamerweise auch egal wenn der Herausforderer ein Mormone ist der Unterwäsche mit Freimaurersymbolen trägt:
    http://www.pulitopurse.com/images/CareSymbolsP1.gif

    Oh sorry, falscher Link, hier:
    http://www.lds-mormon.com/veilworker/garments.gif
    (Evolution? WTF?!!1!, das auch noch!)

  2. 2 Johnny 08. November 2012 um 0:07 Uhr

    Also bei Karl wäre ich mir nie so sicher, ob der das ernst meint. Der hat schon ganz coole Provokationen drauf, da sind viele drauf reingefallen….

  3. 3 diskordianerpapst 08. November 2012 um 2:06 Uhr

    Da Karl dort recht faktenbasiert argumentiert und kritisch hinterfragt sollte man davon ausgehen das sein o.g. Post wirklich schön verpackte Ironie ist.

  4. 4 Johnny 08. November 2012 um 11:28 Uhr

    Hier mal ein anderes Beispiel, das seine wirklich feine Ironie zeigt: http://www.kathnews.com/index.php?page=Thread&threadID=6833&pageNo=1

    Ab Seite 3 kommt er ins Spiel….

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = fünf