Ein sehr, sehr, sehr, sehr dummer Kommentar

Nein, kreuz.net ist sicher keine Quelle, die man als ansatzweise seriös bezeichnen könnte. Wenn ein aktueller Artikel des antisemitischen Portals allerdings nur ein Fünkchen Wahrheit enthält, kommt zu den mannigfaltigen Kritikpunkten gegen kath.net ein weiterer, gewichtiger, hinzu.
Demnach soll ein User namens „JustTB“ in der kath.net-Kommentarspalte gefordert haben, „die Schwulen und Lesben, Transen und asexuelle“ zu verbannen, denn: „Ins KZ schicken geht ja nicht mehr … sorry hätt ich auch lieber gewollt.“ Außerdem äußert er: „Ab in die Hölle damit“. Hier der gesamte Kommentar:

Nächstenliebe
Aussage des Papstes: Familie=Frau + Mann Politik dagegen = BÖSE!!!!!
Ab in die Hölle damit
Daraus folgt alles was nicht diesem Schema entspricht ist zu verurteilen.
Das ist doch mal ne einfache Regel. Lasst uns die Schwulen und
Lesben, Transen und asexuelle verbannen. Ins KZ schicken geht ja nicht
mehr … sorry hätt ich ja auch lieber gewollt.
Nächstenliebe heißt ja nur lieb zu meinem Nächsten sein… aber ich kenn
doch garkeine Schwule und Lesben und wenn dann haben die sich ja
auch geirrt.
Ich kann es nicht aktzeptieren das es andere Formen von Partnerschaft
gibt als die Ehe zwischen einem Mann und einer Frau. Alles andere ist
unmoralisch und sollte nicht steuerlich bevorzugt werden. Schluss aus
keine Diskursion mehr über die Piraten. Das bringt ihnen nur mehr
Aufmerksamkeit!!!

Zum kreuz.net-Screenshot

Das Ganze soll unter einem kath.net-Artikel über die Piratenpartei geschrieben worden sein. kreuz.net zufolge soll „JustTB“ am Donnerstag den besagten Kommentar gepostet haben, am nächsten Tag sei er gelöscht worden. kreuz.net mutmaßt süffisant:

Vermutlich ließ sich das neokonservative Portal von christushassenden Gomorrhisten unter Druck setzen.

Authentisch scheint der Screenshot zu sein, denn obwohl sich der Kommentar auf kath.net nicht mehr finden lässt, bezieht sich kath.net-Kommentator „Albertus Magnus“ auf „JustTB“ und bezeichnet diesen als „Troll“.
Unklar bleibt zunächst tatsächlich, wie ernst es „JustTB“ mit seinem Kommentar meint. kreuz.net-Kommentatoren halten ihn teilweise für Satire, und ich müsste lügen, wenn ich daran nicht auch gedacht hätte. Allerdings spricht, wie ich glaube, einiges dafür, dass es „JustTB“ ernst ist mit dem Hass auf Homosexuelle: Es fehlen einerseits deutliche Hinweise, dass es sich bei dieser Lesermeinung um eine humorvolle Überspitzung handelt – gerade bei einem Ausspruch wie „Ins KZ schicken geht ja nicht mehr … sorry hätt ich auch lieber gewollt.“ braucht es mehr als die ziemlich wirre Erklärung, Nächstenliebe gelte ja nur für „Nächste“ und unbekannte Homosexuelle wären deshalb egal.
Andererseits zeigt der kreuz.net-Artikel deutliche Sympathie zu „JustTB“s Vorschlägen – innerhalb der rechtskatholischen Szene ist derart expliziter Hass auf Homosexuelle schließlich auch keine Ausnahme.

Dabei ist es also ziemlich unerheblich, ob es sich bei „JustTB“, wie in der kreuz.net-Kommentarspalte gemutmaßt wird, um einen kreuz.net-Provokateur handelt. Kommentare werden vor der Veröffentlichung vom kath.net-Team geprüft und manuell freigeschaltet. Allein der Umstand, dass Roland Noé und die anderen Moderatoren den Kommentar offensichtlich für bedenkenlos hielten und die Zensur passieren ließen, spricht für sich. Auch die grüne Bewertung ist ein Zeichen dafür, wie nahe manche kath.net und viele der Leser kreuz.net im Geiste verbunden sind.


2 Antworten auf „Ein sehr, sehr, sehr, sehr dummer Kommentar“


  1. 1 diskordianerpapst 25. Januar 2012 um 18:10 Uhr

    Ich würde sagen hier hat Poe’s Law zugeschlagen:

    http://rationalwiki.org/wiki/Poe’s_Law
    http://en.wikipedia.org/wiki/Poe’s_law
    http://www.urbandictionary.com/define.php?term=Poe’s+Law

    Hier ist noch was in deutsch:
    http://bb-formal.blogspot.com/2010/09/poes-law.html
    Zitat:
    „Erdstrahlen werdn vor allem durch die Schädeldecken hohler Köpfe gebündelt“ LOL.

  2. 2 Administrator 25. Januar 2012 um 20:03 Uhr

    Danke, Poes Law war mir tatsächlich nicht bekannt. Man lernt nie aus :)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = eins