Lass den Nazi reden?

Schön: Der ORF veröffentlichte just einen formschönen Artikel, der haargenau die Einzelheiten auflistet, die auch ich zur Causa Marcus B. nannte:

„Die rosa Islamlegende“ – unter diesem Titel hat der studierte Historiker am 10. September einen Artikel auf der Internetseite „kath.net“ veröffentlicht. Darin spielt er unter anderem auf Vorurteile an, die gegen Muslime bestehen. Insgesamt fünf umfangreiche Artikel soll der Mann, der auch ins Visier der deutschen Verfassungsschützer geraten ist, als Gastautor geschrieben haben.

Ebenfalls schön:

In einer schriftlichen Stellungnahme schreibt der Chefredakteur von „kath.net“, man habe am Donnerstag sofort reagiert und die Gastkommentare des Deutschen „deaktivieren lassen“. Rechtsradikales Gedankegut werde bei kath.net „nicht toleriert“. An den Inhalten der betroffenen Artikel habe man allerdings nichts Bedenkliches gefunden.

Hihi. Das bisschen Rassimus darf halt schon noch sein.


2 Antworten auf „Lass den Nazi reden?“


  1. 1 Volker 06. Oktober 2011 um 19:00 Uhr

    Bravo! Das ist ein toller Erfolg für Sie und diesen Web-Blog! Schade, dass man von offizieller katholischer Seite nicht bereit ist, gegen kath.net vorzugehen, es wäre dringend geboten!

  2. 2 Klaus 06. Oktober 2011 um 20:10 Uhr

    Rechtsradikales Gedankegut werde bei kath.net „nicht toleriert, schreibt der Chefredakteur von „kath.net“

    Da kann ich nur die Stirne runzeln. Nicht von ungefähr hab ich in meinem Erfahrungsbericht zum Forum von Kath.net angemerkt:

    „Auffallend war und ist, dass vorzüglich Platz für Poster ist, die eine gewisse Affinität zu rechtem Gedankengut aufweisen. Ja sogar ein Neonazi hat sich monatelang im Forum herumgetrieben und wurde von Moderatoren besonders gehätschelt.

    Auffallend ist, dass rechtsgerichtete Poster bzw. solche die eine antisemitische Tendenz offenbart haben, nie gesperrt werden. Während User, die sich nachdrücklich gegen den Antisemitismus stellten, nach und nach aus dem Forum entfernt oder offensichtlich zum Schweigen gebracht wurden“

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = sieben